Dienstag, 4. November 2014

Missha BB Cream No. 23


KOREANISCHE BB CREAM MISSHA



Missha BB Cream No. 23 Review
Missha BB Cream - oft und gerne benutzt

Heute möchte ich euch meine bisher einzige BB Cream vorstellen.
Ich habe die Missha No. 23 BB Cream vor längerer Zeit bei Ebay für ca. 7€ inkl. Versand aus Asien bestellt.

Das Grundprinzip von BB Creams muss ich wohl nicht weiter erklären, mittlerweile sind BB Creams gut bekannt und an jeder Ecke erhältlich.

Es gibt Tage, an denen ich einfach keine Lust habe Foundation zu tragen.
Für genau diese Tage wollte ich eine BB Cream habe, um meine Akne etwas zu überdecken.

Die Farbe der Missha No. 23 ist sehr graustichtig und hell, das kann man auf den Bildern auch etwas erkennen.
Ich finde es daher wichtig, die BB Cream gut zu verblenden. Andernfalls kann es etwas merkwürdig aussehen, da der Graustich stark durchkommt.

Missha BB Cream mit Graustich
BB Cream mit grauem Unterton

Die Deckkraft der BB Cream reicht bei mir nicht aus, um Pickel oder Pickelmale abzudecken.
Die Creme lässt sich jedoch ganz gut schichten. Auch dann reicht die Deckkraft für mich zwar nicht aus, für normale Rötungen und zum Ausgleich des Hauttons sollte die Missha Creme jedoch ausreichend sein.

Ich habe auch ein wenig Probleme mit der Retuschierung der Poren.
Wenn ich die BB Cream auftrage, habe ich immer das Gefühl, dass vergrößerte Poren noch stärker betont werden.
In Kombination mit Puder ist das Endergebnis jedoch ansehlich.

Nun kommen wir aber zu den Punkten, die mir an der BB Cream sehr gut gefallen:

Das Hautgefühl nach dem Auftrag ist sehr angenehm. Die Creme lässt die Haut ebener und sanfter erscheinen.
Außerdem ist sie sehr leicht und man hat nicht das Gefühl Make-Up zu tragen.

Mir gefällt auch die Tatsache, dass Missha einen hohen Lichtschutzfaktor von 42 für das Produkt gewählt hat.
Viele Foundations und Puder haben einen geringen LSF. Wenn man bedenkt, wie stark man Foundations verblendet bzw. wie wenig Puder man im Endeffekt aufträgt, ist ein niedriger Lichtschutzfaktor bei Kosmetikprodukten eigentlich kaum nennenswert.
Bei einem LSF von 42 sieht das schon wieder etwas anders aus.

Der Auftrag ist sehr einfach und geht schnell. Ich trage die BB Cream einfach mit den Händen auf und schichte nach Belieben, ohne mir große Sorgen machen zu müssen, cakey auszusehen.
Missha BB Cream Swatch
Die Missha BB Cream muss gut verblendet werden

Auch wenn die Deckkraft der BB Cream für mich persönlich nicht ausreichend ist, kann ich mit Concealer und Puder ein Ergebnis erlangen, mit dem ich für den Alltag ganz zufrieden bin.
Die Farbe ist etwas schwierig und der Grauton kann einen etwas krank aussehen lassen.

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, da das Hautgefühl einfach sehr angenehm ist und die Anwendung so herrlich unkompliziert.

Nachkaufen würde ich mir die Creme vorerst trotzdem nicht.
Es gibt viele weitere BB Creams auf dem Markt, die farblich vielleicht geeigneter sind und weniger Graustich beinhalten.
Ich würde die Creme auch eher für hellhäutige Mädels empfehlen und für alle mit nicht zu starken Hautproblemen.


Verwendet Ihr BB Creams? Welche ist euer Favorit, oder bleibt ihr bei Foundations?



Eure

Kommentare:

  1. Also das ist ja schon Betongrau. Nichts für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf den Bildern kommt es besonders krass rüber, da es ein Swatch ist.
      Verblendet sieht es halb so wild aus, aber der Grauton ist definitiv vorhanden!

      Löschen